Meine Philosophie F R Anf Nger

Statement zu verbessern

Klar, dass je schon das Passband des Filters ΔF, desto höher als Auslösungsvermögen nach der Weite und desto die weniger möglichen Divergenzen zwischen der Wahrheit und der vom Indikator bezeichneten Weite des Ziels. Zu diesem trägt die Vergrößerung der Frequenz der Modulation und der Deviation der Frequenz bei.

Wie es sichtbar ist, ist allen Phaseentfernungsmessern der Widerspruch eigen: die Vergrößerung der großzügigen Frequenz trägt zur Erhöhung der Genauigkeit der Messungen bei, aber verringert die Grenze der eindeutig gemessenen Weite. Wir betrachten, wie dieser Widerspruch in zwei in die Praxis umgesetzten Phasemethoden erlaubt wird.

In einer Halbperiode der Modulation Tm/2 wächst die Frequenz des Senders f auch die Geschwindigkeit ν> 0, und in anderer Halbperiode – im Gegenteil; zugleich kann die Frequenz F physisch keine negative Größe sein. Deshalb in die Formel (es ist die absolute Bedeutung der Geschwindigkeit eingeführt

In der Funkmeßortung wird die Weite zwischen dem Ziel und die Radaranlage am oftesten gemessen. Es existieren die Impuls-, Häufigkeits- und Phasemethoden der Messung der Weite. Ein Ziel der vorliegenden Arbeit ist die Beschreibung der Häufigkeits- und Phasemethoden.

Die folgenden Aussagen des Entfernungsmessers werden schon zwei (Nm=2 entsprechen; F=2F), drei (F=3F) usw. voll für eine Periode der Modulation. Bedeutet, es gibt den Fehler der Diskretheit der Messung der Weite, gleich dem Sprung

Einfachst nach der Einrichtung wäre der Phaseradioentfernungsmesser mit der Ausstrahlung der Schwingungen nur von einer – der tragenden Frequenz f. Aber dann hätte die großzügige Frequenz F=f und die Länge der Welle λ = λ o=s/fo, und da die Radaranlage auf den UKW gewöhnlich arbeiten, so es die eindeutig gemessene Weite in einigen Metern (Dodn = m/beschränkt.

Die Frequenz F1 wählen ausgehend von der aufgegebenen maximal gemessenen Weite, und die größte großzügige Frequenz – laut der geforderten Genauigkeit der Messungen. Dabei soll die Zahl der Skalen von ein solcher sein, damit bei der Umrechnung des vorliegenden Fehlers auf die nächste genaue Skala der maximale Phasefehler der Skala 2 π nicht übertreten hat.

Von der Funkmeßortung heißt die Gesamtheit der Methoden und der technischen Mittel, die für das Entdecken verschiedener Objekte im Raum vorbestimmt sind, der Messung ihrer Koordinaten und der Parameter der Bewegung mittels der Aufnahme und der Analyse der elektromagnetischen Wellen, die oder von den Objekten ausgestrahlt werden.

Die Weite min, die fähig ist den Entfernungsmesser zu messen, entspricht einem vollen Schlagen im Laufe der Modulation (Nm =. Einverstanden (bedeutet es, dass F=F, und aus (es ist nötig, dass F=4ΔfmFmin/. Von hier aus finden wir die minimale Weite, die vom Häufigkeitsentfernungsmesser gemessen wird:

Zugleich beeinflusst die großzügige Frequenz die Genauigkeit der Bestimmung der Weite. Wirklich, aus der Formel (die Weite = /4Fm = λ m Δφ/4 π, und wenn Δφ mit vom Fehler σΔφ misst, so klärt sich die Weite mit vom Fehler